Suchen

 

Clos de la Roche 2014 Hubert Lignier

Nase leicht pfeffrig, mit Anklängen an rote Kirsche aber auch einem Hauch von Erdbeeren und Rabarber unterlegt von leichten Rauchnoten und Weihnachtsgewürzen. Am Gaumen zunächst relativ voll jedoch mit einem spürbaren Säuregerüst und erdig-mineralischen Untertönen. Am zweiten Tag sind die Tannine spürbarer und die Frucht im Rückwärtsgang. Der Wein wird sich weiter verschließen, und ich würde ihn frühestens in 10 Jahren wieder verkosten. Fazit, ein beeindruckender Wein, der aber eher auf der strukturierten, festeren Seite für diesen harmonischen, fruchtbetonten Jahrgang liegt.