Suchen

 

Pierre Callot Clos Jacquin

Der Clos Jacquin ist oberhalb von Avize  hoch gelegen oben am Hang  unweit des Waltrandes und mit alten Reben bepflanzt, der Trauben in zwei bis drei jährigen Fässern vergoren werden, die ihm eine dezente aber äußerst attraktive Eichenwürze geben, die seine kräftige Frucht aus Äpfeln und Birnen anfangs noch klar dominiert. Er hat nur knapp drei Jahre Hefelager hinter sich, so groß ist der Andrang auf diesen Champagner, der fast immer ausverkauft ist und von Richard Juhlin mit sehr hohen 88 Punkten bewertet wird, wie wir wissen ist bei Juhlin alles über 70 schon sehr gut. Auch wenn Thierry Callot konzentrierte, kräftige Champagner macht hat der Clos Jacquin auch einen mineralischen Kern, gute Struktur, Säure und Finesse. Er wird sich einige Jahre gut entwickeln, ist aber jetzt schon so attraktiv, dass man ihm kaum widerstehen kann. Geben Sie ihm idealerweise sechs Stunden Luft, dann ist die Holzwürze noch besser integriert.